Weihnachtskalender Schrank

WK Schrank (1)
WK Schrank (3)

Vielleicht denkst Du ja auch darüber nach, Deine Lieben mit einem selbstgestalteten Weihnachtskalender zu überraschen und suchst noch nach Ideen?

Gerne würde ich Dir dabei helfen. Darum zeige ich Dir heute meinen ersten Weihnachtskalender. Er eignet sich hervorragend für Kleinigkeiten, gute Wünsche und kleine Naschigkeiten. Die kleinen Gaben können in Streichholzschachteln untergebracht.

Zusätzlich zu den Streichholzschachteln und einem weihnachtlichen DSP benötigst Du dünne Pappe, Washitape, Brads (Musterbeutelklammern), Eyelets , Band, Perlen, Nietstifte, Perlenkappen  und Lochzange, Rund- und Kabelzange (Das ist eine kleine  Zange zum Schneiden). Als Klebemittel habe ich Flüssigkleber und doppelseitiges Klebeband benutzt.

Gib mir gern Bescheid, wenn Du den Kalender nacharbeiten möchtest und Hilfe benötigst.

 

Viel Spaß beim Nachbasteln! Ich freue mich auf Deinen nächsten Besuch!

Liebe Grüße

Deine Sonja.

facebook – Kreativ mit SonjaInstagram – Kreativ mit Sonjayoutube – Kreativ mit Sonja

Weihnachtsschrank

Wichtelweihnacht (2)

Wichtelweihnacht (2-9)

 

Ich bin von der Layered Circle Technik ziemlich begeistert und möchte Dir darum auch noch eine zweite auf YouTube gefundene Karte vorstellen. Sie lässt sich gleich mit der ersten von mir vorgestellten Karte zusammen arbeiten.

Benötigte Materialien:

Grundkarte: Farbkarton, babyblau, 21 x 14,8 cm

erste Mattung: Farbkarton, pazifikblau, 10 x 14,3 cm

zweite Mattung: DSP Schneeflockentraum, 9,5 x 13,8 cm und 8,5 x 1 cm

Farbkarton, 9,5 x 3 cm

Kreise:

Farbkarton: babyblau, 6 cm

Farbkarton: heideblüte, 5 cm

Farbkarton: pazifikblau, 4 cm

Wichtel: Farbkarton, flüsterweiß, 3,5 x 6 cm

Kreisstanzen: 4, 5 und 6 cm

Stempel: Wichtelweihnacht

Stempelfarbe: pazifikblau

Blends: hell- und dunkel babyblau, hell- und dunkel heideblüte

Akzente in Opalweiß

Flüssigkleber oder Kleberoller, Dimensionals

Anleitung:

Wichtelweihnacht (1+2-2)
Wichtelweihnacht (1+2-3)

 

Zuerst stanzt Du die Kreise aus und teilst sie mittig.

Wichtelweihnacht (2-4)

 

Anschließend die Halbkreise der drei Farben aufeinander kleben, dabei die Halbkreise am äußeren Rand des größten Halbkreises anlegen:

erste Hälfte: ½babyblau 6cm + ½heideblüte 5cm + ½pazifikblau 4cm

zweite Hälfte: ½pazifikblau 6cm + ½heideblüte 5cm + ½babyblau 4cm

Dabei darauf achten, dass die äußeren Farben bei beiden Teilen entgegengesetzt sind: also die Hälften in babyblau liegen bei einem Teil unten, bei dem anderen oben. Bei den Hälften in pazifikblau ist es umgekehrt. Die Hälften in Heideblüten bleiben jeweils in der Mitte.

Da diese Karte im Hochformat gearbeitet ist, wurde der untere Teil noch etwas gestaltet. Hierzu nimmst Du einen etwa 3 cm breiten Streifen Farkbarton in heideblüte, kürzt ihn auf 9,5 cm und reißt einen Rand.

Wichtelweihnacht (2-5)
Wichtelweihnacht (2-6)
Wichtelweihnacht (2-7)
Wichtelweihnacht (2-8)

 

Den Streifen klebst Du am unteren Rand des DSP. Dann klebst Du die beiden Teile der Halbkreise mittig auf das DSP – und zwar dieses Mal so, dass wieder ein Kreis entsteht.

Alles Weitere ist wie bei der ersten Karte:

Wichtelweihnacht (2-9)

 

Du stempelst den Spruch auf den Streifen DSP und klebst ihn mittig auf den Kreis. Er verdeckt dann die Mittellinie. Nun noch die Akzente aufkleben.

Jetzt noch den Wichtel stempeln und colorieren, ausschneiden und aufkleben. Hierzu habe ich im unteren Teil des Wichtels Dimensionals benutzt. Den Kleber für die Mütze habe ich auf dem Streifen DSP getan.

Zum Schluss nur noch das DSP auf die pazifikblaue Mattung kleben, die Grundkarte bei 10,5 cm mittig falten und alles auf die Grundkarte kleben.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbasteln.

Deine Sonja

Wichtelweihnacht (1)

Wichtelweihnacht (1-1)

Heute möchte ich Dir unbedingt noch eine Weihnachtskarte vorstellen, die ich bei YouTube gefunden habe und sofort nachbasteln musste. Sie wurde in der Layered Circle Technik gefertigt. Diese Technik ist eigentlich ganz simple . Das Ergebnis sieht trotzdem einfach umwerfend aus.

Benötigte Materialien:

Grundkarte: Farbkarton, babyblau, 21 x 14,8 cm

erste Mattung: Farbkarton, pazifikblau, 10 x 14,3 cm

zweite Mattung: DSP Schneeflockentraum, 9,5 x 13,8 cm und 9,5 x 1 cm

Kreise:

Farbkarton: babyblau, 6 cm und 4 cm

Farbkarton: heideblüte, 5 cm

Farbkarton: pazifikblau, 6 cm und 4 cm

Wichtel: Farbkarton, flüsterweiß, 3,5 x 6 cm

Kreisstanzen: 4, 5 und 6 cm

Stempel: Wichtelweihnacht

Stempelfarbe: pazifikblau

Blends: hell- und dunkel babyblau, hell- und dunkel heideblüte, Akzente in Opalweiß

Flüssigkleber oder Kleberoller, Dimensionals

Anleitung:

Wichtelweihnacht (1+2-2)
Wichtelweihnacht (1+2-3)

 

Zuerst stanzt Du die Kreise aus und teilst sie mittig.

Wichtelweihnacht (2-4)

 

Anschließend die Halbkreise der drei Farben aufeinander kleben, dabei die Halbkreise am äußeren Rand des größten Halbkreises anlegen:

erste Hälfte: ½babyblau 6cm + ½heideblüte 5cm + ½pazifikblau 4cm

zweite Hälfte: ½pazifikblau 6cm + ½heideblüte 5cm + ½babyblau 4cm

Wichtelweihnacht (1-5)

 

Dabei darauf achten, dass die äußeren Farben bei beiden Teilen entgegengesetzt sind: also die Hälften in babyblau liegen bei einem Teil unten, bei dem anderen oben. Bei den Hälften in pazifikblau ist es umgekehrt. Die Hälften in Heideblüten bleiben jeweils in der Mitte.

Dann klebst Du die beiden Teile mittig auf das DSP – und zwar so, dass die Farben ineinander übergehen.

Wichtelweihnacht (1-6)

 

Dabei darauf achten, dass die äußeren Farben bei beiden Teilen entgegengesetzt sind: also die Hälften in babyblau liegen bei einem Teil unten, bei dem anderen oben. Bei den Hälften in pazifikblau ist es umgekehrt. Die Hälften in Heideblüten bleiben jeweils in der Mitte.

Dann klebst Du die beiden Teile mittig auf das DSP – und zwar so, dass die Farben ineinander übergehen.

Wichtelweihnacht (1-6)

 

Anschließend stempelst Du den Spruch auf den Streifen DSP und klebst ihn mittig auf die versetzten Kreishälften. Er verdeckt dann die Mittellinie. Nun noch die Akzente aufkleben.

Wichtelweihnacht (1-7)

 

Anschließend stempelst Du den Spruch auf den Streifen DSP und klebst ihn mittig auf die versetzten Kreishälften. Er verdeckt dann die Mittellinie. Nun noch die Akzente aufkleben.

Zum Schluss nur noch das DSP auf die pazifikblaue Mattung kleben, die Grundkarte bei 10,5 cm mittig falten und alles auf die Grundkarte kleben.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbasteln.

 

Liebe Grüße

Deine Sonja.

facebook – Kreativ mit SonjaInstagram – Kreativ mit Sonja

 

Bloghop Türchen Nr. 17

17. Dezember

Herzlich willkommen zum Bloghop Adventskalender, Türchen Nr. 17

Ich freue mich, Euch heute wieder zum nächsten Adentskalendertürchen begrüßen zu dürfen.

Inzwischen ist die Zeit ja schon etwas fortgeschritten und wir können uns so langsam Gedanken um den Jahreswechsel und das neue Jahr machen. Leider wird der Jahreswechsel in diesem Jahr viel ruhiger als sonst und auch auf die Feier mit den Freunden werden wir verzichten müssen. Nichtsdestotrotz oder gerade deswegen, sollten wir kleine Neujahrsgrüße verschenken.

Darum möchte ich Euch zeigen, welche Goodies ich für unsere Neujahrsrunde, die wir immer mit Freunden machen, vorbereitet habe. Die Idee habe ich von Bianca Niedrist (Meine Stempel und ich).

Glücksklee (1)

 

Ihr könnt diese Goodies mit Küsschen oder alkoholhaltigen Pralinen füllen. Hier die Anleitung:

Füllung mit Küsschen

Glücksklee (2)

Du benötigst zwei Streifen grünen Karton in 25 x 2,5 cm, den du jeweils bei  2 / 10 / 18 cm faltest. An den Faltstellen schneidest du jeweils einen kleinen Steg bis zur Mitte heraus.

Dann faltest du die zwei äußeren Stege zur Mitte – einen nach vorn klappen, den anderen nach hinten. Es ist hilfreich, wenn du das Ganze mit einer Büroklammer feststeckst.

Beim zweiten Streifen umgekehrt spiegelverkehrt biegen.

Wenn du die Stege dann ineinander steckst, müssen die Kleeblattstängel zueinander stehen und das Kleeblatt entstehen.

Glücksklee (3)
Glücksklee (4)

.

Hast du das Kleeblatt fertig, kannst du die Küsschen hinstecken. Dabei muss der Boden der Pralinen nach außen zeigen – das ist ein bisschen friemelig, hält aber wunderbar.

Für die Kreise habe ich eine Kreisstanze mit einem Durchmesser von 3 cm und den Stempel „Viel Glück“ aus dem Stempelset  „Glückskäfer“ von Stampin‘ Up! benutzt. Gestempelt habe ich in waldmoos.

Auf der Rückseite des Kreises habe ich zwei 5 cm lange Streifen Dekoband geklebt und den Kreis nach dem Trocknen zum besseren Halt mit Silikon aufgeklebt.

Füllung mit alkoholhaltigen Pralinen

Hierzu benötigst du wiederum zwei Streifen grünen Karton, faltest jedoch bei  2 / 10,3 / 18,6 cm.

Wenn es Euch gefallen hat, besucht mich morgen wieder und öffnet das nächste Türchen.

Ich freue mich jedenfalls, dass Ihr dabei gewesen seid.

Ich wünsche Euch eine schöne Adventszeit

Eure Sonja

Türchen Nr. 16
Türchen Nr. 17
Türchen Nr. 18

Bloghop Türchen Nr. 16

16. Dezember

Herzlich willkommen zum Bloghop Adventskalender, Türchen Nr. 16

Ich freue mich, Euch heute zum nächsten Adventskalendertürchen begrüßen zu dürfen. Schön, dass Ihr hierher gefunden habt.

Heute möchte ich Euch einladen, mit mir kleine Überraschungen für den Bunten Teller oder aber für ein kleines Dankeschön für liebe Mitmenschen, z. B. den in diesem Jahr besonders gestressten Paketzustellern, zu basteln. Sie eignen sich zum Befüllen mit kleinen quadratischen Schokoladen.

Wichtelbox (01)
Wichtelbox (02)

 

Benötigte Materialien:

Farbkarton: olivgrün, glutrot, rauchblau, flüsterweiß

Stempelset: Wichtelweihnacht, Sternenglanz

Stanze: Minigeschenkschachtel

Stampin‘ Write Marker: hummelgelb, olivgrün, aventurin, blutorange, blütenrosa, flamingorot, zimtbraun, rauchblau, schiefergrau, espresso

Stempelfarbe: waldmoos, pflaumenblau, abendblau

Embossingink: transparent (VersaMark)

Embossingpulver: weiß-silber (efco), silber

Glitter: Star dust stickles (Ranger)

Dimensionals, dünnes Geschenkband

Soweit nicht anders angegeben, habe ich Materialien von Stampin‘ Up! benutzt.

Zuerst stanzt Ihr Euch die Mini-Geschenkschachtel in rauchblau, olivgrün bzw. glutrot aus. Dann geht es auch schon ans Stempeln. Bei allen Schachteln sind die folgenden Schritte gleich:

Wichtelbox (03)
Wichtelbox (04)

.

Wichtelbox (05)
Wichtelbox (06)

Mit der Embossingink stempelt Ihr die Sterne und den Schnörkel aus dem Set Sternenglanz und gebt das Embossingpuder weiß-silber  darauf. Anschließend erhitzen.

Den Spruch aus dem Set Wichtelweihnacht stempelt Ihr auf rauchblau in abendblau, auf olivgrün in waldmoos und auf glutrot in pflaumenblau

Wichtelbox (07)
Wichtelbox (08)

 

Dann dreht Ihr die Schachtel um 180 Grad und bestempelt die andere Lasche mit dem Sternennebel aus dem Set Sternenglanz bei allen Schachtelfarben in abendblau.

Auf dem flüsterweißen Farbkarton stempelt Ihr nun die Wichtel mit der transparenten Embossingtinte, gebt das Embossingpulver in silber darauf und erhitzt das ganze.

Wichtelbox (09)
Wichtelbox (10)
Wichtelbox (11)

 

Anschließend coloriert Ihr die Wichtel nach Belieben. Ich habe die Mützen der Wichtelfrau und des Wichtels auf der blauen Box zunächst in aventurin und anschließend noch einmal mit olivgrün coloriert. Dann die Wichtel ausschneiden.

Nach dem Colorieren die Box an den Falzlinien falten, den Wichtel auf die Seite mit dem Sternennebel mit Dimensionals aufkleben und etwas von dem Star dust auftragen. Nach dem Trocknen die Box zusammenstecken.

Wichtelbox (12)
Wichtelbox (13)
Wichtelbox (14)
Wichtelbox (15)

.

Wichtelbox (16)

Nun könnt Ihr die Boxen befüllen und mit einem kleinen Geschenkband verschließen.

Für diese kleine Box benötigt Ihr zwar etwas mehr Materialien, aber ich bin mir sicher, dass Ihr damit viel Freude verschenken werdet.

Wenn es Euch gefallen hat, besucht mich morgen wieder und öffnet das nächste Türchen.

Ich freue mich jedenfalls, dass Ihr dabei gewesen seid.

Ich wünsche Euch eine schöne Adventszeit

Eure Sonja

Türchen Nr. 15
Türchen Nr. 16
Türchen Nr. 17

Bloghop Türchen Nr. 9

9. Dezember

Herzlich willkommen zum Bloghop Adventskalender, Türchen Nr. 9

Heute darf ich Euch meinen allerersten Bloghop-Beitrag vorstellen. Es ist ja noch nicht zu spät, die Weihnachtsdeko um einen weiteren kleinen Bestandteil zu erweitern. Daher möchte ich mit Euch eine Lichterkette basteln. Sie erfordert nicht viel Aufwand und ist schnell hergestellt. Ich bin sehr gespannt, wie sie Euch gefällt.

Lichterkette Elch (1)
Lichterkette Elch (2)
Lichterkette Elch (3)

 

Benötigte Materialien:

Farbkarton: espresso, 2 Blatt

Farbkarton: wildleder, 2 Blatt

Stanze: Elch

Stampin‘ Kreidemarker

Stampin‘ Write Marker: blutorange oder glutrot

Edding: silber und schwarz

Dimensionals, 20er Lichterkette, Tesafilm

Lichterkette Elch (05)
Lichterkette Elch (04)

 

Ihr könnt natürlich auch andere Materialien benutzen.  Ich finde die Kombination zweier Brauntöne schick. Als Stanze habe ich eine bereits vorhandene aus meine Fundus benutzt.

Lichterkette Elch (4)

Als erstes stanzt Ihr in beiden Brauntönen je 20 Elche aus.

 

 

 

 

 

Lichterkette Elch (5)

Dann malt Ihr Gesicht, Schal und Hufe. Achtet dabei darauf, dass Ihr immer paarweise arbeitet.

 

 

 

 

Lichterkette Elch (6)
Lichterkette (9)

Nun noch die Lichter der Kette mit Tesafilm auf der Innenseite des Elchs befestigen und Dimensionals aufkleben.

Lichterkette (10)

Anschließend das Gegenstück aufkleben…..

 

 

 

 

Lichterkette Elch (3)

…. die Lichterkette am gewünschten Platz befestigen, anschalten und daran erfreuen.

 

 

Na, das war doch nicht schwer, oder?

Wenn es Euch gefallen hat, besucht mich morgen wieder und öffnet das nächste Türchen.

Ich freue mich jedenfalls, dass Ihr dabei gewesen seid.

Ich wünsche Euch eine schöne Adventszeit

Eure Sonja

Türchen Nr. 8
Türchen Nr. 9
Türchen Nr. 10

Frohes Fest – Weihnachtskarte (1)

IMG_3678
IMG_3679

Das besondere Designpapier Winterzauber ist wirklich zauberhaft. Daher musste ich unbedingt damit arbeiten.

Benötigte Materialien:

  • Grundkarte, Farbkarton, zarte Pflaume, 21 x 14,8 cm
  • Aufleger, Besonderes DSP, Winterzauber, Stampin‘ UP! (WK 2019)
  • Rahmen, SU Winterrahmen, Farbkarton flüsterweiß
  • Etikett, friedvolle Zweige, Farbkarton flieder
  • Edding, silber
  • Embossing-Tinte
  • Embossing-Pulver, silber-weiß
  • Sticker, Frohes Fest
  • Heißluftfön
  • Kleberoller, Dimensionals

Die Grundkarte mittig bei 10,5 cm falten. Für den Schneefall an beiden Rändern ca. 3 cm breit mit den Pünktchen aus dem Set „Friedvolle Zweige“ mit der Embossing-Tinte stempeln, mit silber-weißem Embossing-Pulver bestreuen und mit dem Heißluftfön trocknen, bis das Embossing-Pulver schmilzt. Das Besondere DSP für den Aufleger auf 14,8 x 7,5 cm zuschneiden und mittig auf die Karte kleben. Nun noch den Rahmen aus dem Set Winterrahmen in flüsterweiß stanzen und mit Dimensionals aufkleben. Das Etikett mit der Stanze aus „Friedvolle Zweige“ in flieder stanzen, mit dem Edding umranden und den Sticker aufkleben. Anschließend das Etikett mit Dimensionals aufkleben.

FERTIG.

Zauberhafte Zweige – Weihnachtskarte (2)

IMG_3784

Die beiden Sets „Zauberhafte Zweige“ und Friedvolle Zweige“ von SU sind wirklich zauberhaft – sie lassen einen nicht mehr los.

Für diese Karte benötigt Ihr:

  • Grundkarte, Fotokarton, tannengrün, 14,8 x 21 cm
  • Aufleger, Fotokarton, DSP, 13,8 x 9,5, Fotokarton, dunkelgrün, Fotokarton, zwei verschiedene Brauntöne, Fotokarton, flüsterweiß
  • Stanze, friedvolle Zweige
  • Stempel, zauberhafte Zweige
  • Stempelfarbe, waldmoos
  • Kleberoller, Dimensionals, Silikon

Zuerst die Grundkarte mittig bei 10,5 cm falten. Den Aufleger aufkleben.

 Aus zwei verschiedenen Grüntönen Zweige stanzen und aufkleben.

Aus zwei verschiedenen Brauntönen die Zapfen stanzen, zusammenkleben. Die kleinen Zapfen aufkleben.

Nun das Kärtchen stanzen und den Spruch in waldmoos aufstempeln. Danach den großen Zapfen ein  wenig über einen Stift rollen und mit Silikon so auf das Kärtchen aufkleben, dass er eine schöne Form erhält.

Das war’s auch schon!

 

Zauberhafte Zweige – Weihnachtskarte (1)

IMG_3774

Für diese Karte benötigt Ihr:

  • Papier, dunkelgrün, 14,8 cm x 21 cm
  • mittleres grün, 13,8 cm x 9,5 cm
  • zwei unterschiedliche Brauntöne, je ca. 5 cm x 3 cm
  • beige ca. 6 cm x 3 cm
  • weiß ca. 10 x 10 cm
  • Stempel, Stampin‘ Up!, Zauberhafte Zweige
  • Stanze, Stampin‘ Up!, Friedvolle Zweige
  • Stempelfarbe, Stampin‘ Up!, Espresso, Rosenrot
  • Embossing-Tinte
  • Embossing-Pulver glitzerweiß
  • Kleber, Dimensionals, Silikon
  • Band in rot/gold ca. 19 cm
  • Schwämmchen
  • Heißluftfön

Anleitung:

Aus dem dunkelgrünen Papier die Karte fertigen, indem Ihr das Papier bei 10,5 cm faltet. Die Karte hat dann das Maß 10,5 cm x 14,8 cm.

Das mittelgrüne Papier stempelt Ihr in espresso  mit den Zweigen aus dem Stampin‘ Up!-Set Zauberhafte Zweige sowie den Pünktchen (Schneefall) aus dem selben Set mit der embossing-Tinte. Die Embossing-Tinte bestreut Ihr mit Embossing-Pulver in glitzerweiß und trocknet es mit dem Heißluftfön.

Dann könnt Ihr das so gestaltete Papier einigermaßen mittig auf die dunkelgrüne Karte kleben.

Die Zapfen habe ich mit den Zapfen aus Stampin‘ Up!-Set „Friedvolle Zweige“ in den beiden Brauntönen gestanzt und anschließend zusammengeklebt.

Das Kärtchen habe ich aus dem beigen Papier mit dem Rahmen aus dem Stampin‘ Up!-Set  Friedvolle Zweige gestanzt. Dann mit rosenrot und einem Schwämmchen die gesamte Fläche vorsichtig leicht  bedrucken und den Rand wischen. Anschließend den Text aus dem Stampin‘ Up!-Set Zauberhafte Zweige ebenfalls in rosenrot stempeln und eine kleine Schleife am Rahmen befestigen.

Das Kärtchen befestigt Ihr mit Dimensionals auf der Karte. Aus weißem Papier stanzt Ihr dann noch die Zweige. Diese lebt ihr mit Flüssigkleber unter das Kärtchen. Die Zapfen habe ich zuerst ein wenige gebogen und anschließend mit Silikon auf die Karte geklebt. Auf diese Weise werden die Zapfen plastisch.

FERTIG.