Schulranzen (1)

Schulranzen (1) 01
Schulranzen (1) 02

Der Schulanfang naht und die ersten Anfragen nach kleinen Aufmerksamkeiten kommen. Anfangen möchte ich mit einem Ranzen für Mädchen.

Ich habe dafür verwendet:

  • Fotokarton: 21 x 29 cm, 2 x 1 x 12 cm, 1 x 7 cm, 2 x 1,5 x 3 cm, 2 x 1 x 3 cm
  • Hologrammpapier: 8,5 x 8,5 cm, 8,5 x 17 cm, ca. 7,5 x 4 cm
  • Windradfolie: ca. 7,5 x 4 cm
  • Stanzen: zwei Ovale ca. 7 cm und 6,5 cm
  • Stempel: Das Abenteuer beginnt aus dem Set „Wunderbare Welt“ von Stampin‘ Up!
  • Stempelfarbe: Rosenrot von Stampin‘ Up!
  • Glitzer Tubes (flexibel) von ideen mit Herz
  • kleine Glitzerteilchen für das Schüttelelement
  • starkes doppelseitigesKlebeband zum Kleben auf dem Hologrammpapier
  • Schmuckkleber
  • Papierkleber, z.B. Tombow

Damit Ihr die ersten Schritte richtig sehen könnt, werde ich sie auf weißem Papier zeigen.

Schulranzen (1) 05

Zuerst falzen wir den Fotokarton. Dazu legen wir die kurze Seite nach oben und falzen bei 3,5, cm. Dann drehen wir das Papier, sodass der Falz unten liegt und falzen weiter bei  9 cm, 14 cm, 23 cm und 28 cm. Rechts entsteht dann der Kleberand in der Breite von 1 cm.

——————– // ——————–

Schulranzen (1) 06

Dann das Papier nach links drehen, sodass der Kleberand oben und der Falz 3,5 cm rechts liegen. Anlegen bei 8,5 cm und bis zum letzten Falz schneiden. Das entstandene Rechteck ausschneiden.

——————– // ——————–

Schulranzen (1) 07

Nun auf dem Falz 3,5 cm in den schmalen Bereichen mittig bei 2,5 cm senkrecht nach oben einen Punkt bei 3 cm markieren und von dort nach rechts und links unten bis zu den Falzkreuzungen falzen sowie die Linie 2,5 cm nach oben falzen.

Das war auch schon das komplizierteste an der ganzen Sache. Nun schneiden wir noch die orange gekennzeichneten Flächen aus.

Schulranzen (1) 08
Schulranzen (1) 09

——————– // ——————–

Schulranzen (1) 10

Jetzt noch die Ecken des langen Rechtecks abrunden und alle Falzkanten richtig falten.

Bei dem Hologrammpaier 8,5 x 17 cm an der schmalen Seite die Ecken ebenfalls abrunden und das Papier aufkleben. Ein wenig durchtrocknen lassen und dann das lange Rechteck über ein Falzbein oder einen Stift ziehen, um es schon mal etwas vorzuformen.

Schulranzen (1) 11
Schulranzen (1) 12

Jetzt können wir den Ranzen zusammenkleben. Dazu zuerst die kleine Klebelasche kleben und anschließend den Boden.

Schulranzen (1) 13

Da der Fotokarton etwa störrisch ist, ist es sinnvoll, ihn mit Hilfe eines Gummis ein paar Stunden in Form zu bringen, bevor wir weiter machen.

——————– // ——————–

Schulranzen (1) 14

Dann an den 2 Stückchen Fotokarton (1,5  x 3 cm) eine kleine Markierung bei 1 cm als Klebemarkierung anbringen. Den kurzen Teil mit Kleber bestreichen als Verschlusslaschen ankleben.

Die beiden Streifen 1x 3 cm als Einstecklasche darüber kleben. Zum Kleben benutzt Ihr am besten starkes Klebeband.

Für die Schulterriemen die langen Streifen Fotokarton (1 x 12) jeweils an beiden Enden bei 1 cm falzen und nach innen knicken. Die umgeknickten Enden mit Klebeband auf die Rückseite des Ranzens kleben.

Den Streifen Fotokarton 1 x 7 cm an beiden Enden bei 1 cm falzen und nach außen knicken. Die umgeknickten Enden ebenfalls mit Klebeband als Henkel an der Oberseite des Ranzens befestigen.

Das Schüttelelement ist etwas aufwändiger:

Schulranzen (1) 15

Zunächst habe ich aus Fotokarton ein Oval gestanzt, bestempelt und auf der Rückseite Klebeband befestigt.

——————– // ——————–

Schulranzen (1) 16

Um das Oval herum habe ich als Begrenzung für die Schüttelteilchen einen Glitzer-Tube mit Schmuckkleber aufgeklebt. Danach habe ich die Schüttelteilchen eingefüllt und mit einem Oval aus Windradfolie verschlossen. Hierzu habe ich auch wieder Schmuckkleber benutzt. Damit der Kleberand nicht sichtbar ist, habe ich mir noch einen ovalen Ring gestanzt und aufgesetzt.

Das war es dann aber auch schon. Mit dem Rest des Glitzer-Tubes habe ich die Verschlusslaschen noch ein wenig aufgehübscht. Nun nur noch das Schüttelelement aufkleben und wir sind

FERTIG.