Wichtelweihnacht (2)

Wichtelweihnacht (2-9)

 

Ich bin von der Layered Circle Technik ziemlich begeistert und möchte Dir darum auch noch eine zweite auf YouTube gefundene Karte vorstellen. Sie lässt sich gleich mit der ersten von mir vorgestellten Karte zusammen arbeiten.

Benötigte Materialien:

Grundkarte: Farbkarton, babyblau, 21 x 14,8 cm

erste Mattung: Farbkarton, pazifikblau, 10 x 14,3 cm

zweite Mattung: DSP Schneeflockentraum, 9,5 x 13,8 cm und 8,5 x 1 cm

Farbkarton, 9,5 x 3 cm

Kreise:

Farbkarton: babyblau, 6 cm

Farbkarton: heideblüte, 5 cm

Farbkarton: pazifikblau, 4 cm

Wichtel: Farbkarton, flüsterweiß, 3,5 x 6 cm

Kreisstanzen: 4, 5 und 6 cm

Stempel: Wichtelweihnacht

Stempelfarbe: pazifikblau

Blends: hell- und dunkel babyblau, hell- und dunkel heideblüte

Akzente in Opalweiß

Flüssigkleber oder Kleberoller, Dimensionals

Anleitung:

Wichtelweihnacht (1+2-2)
Wichtelweihnacht (1+2-3)

 

Zuerst stanzt Du die Kreise aus und teilst sie mittig.

Wichtelweihnacht (2-4)

 

Anschließend die Halbkreise der drei Farben aufeinander kleben, dabei die Halbkreise am äußeren Rand des größten Halbkreises anlegen:

erste Hälfte: ½babyblau 6cm + ½heideblüte 5cm + ½pazifikblau 4cm

zweite Hälfte: ½pazifikblau 6cm + ½heideblüte 5cm + ½babyblau 4cm

Dabei darauf achten, dass die äußeren Farben bei beiden Teilen entgegengesetzt sind: also die Hälften in babyblau liegen bei einem Teil unten, bei dem anderen oben. Bei den Hälften in pazifikblau ist es umgekehrt. Die Hälften in Heideblüten bleiben jeweils in der Mitte.

Da diese Karte im Hochformat gearbeitet ist, wurde der untere Teil noch etwas gestaltet. Hierzu nimmst Du einen etwa 3 cm breiten Streifen Farkbarton in heideblüte, kürzt ihn auf 9,5 cm und reißt einen Rand.

Wichtelweihnacht (2-5)
Wichtelweihnacht (2-6)
Wichtelweihnacht (2-7)
Wichtelweihnacht (2-8)

 

Den Streifen klebst Du am unteren Rand des DSP. Dann klebst Du die beiden Teile der Halbkreise mittig auf das DSP – und zwar dieses Mal so, dass wieder ein Kreis entsteht.

Alles Weitere ist wie bei der ersten Karte:

Wichtelweihnacht (2-9)

 

Du stempelst den Spruch auf den Streifen DSP und klebst ihn mittig auf den Kreis. Er verdeckt dann die Mittellinie. Nun noch die Akzente aufkleben.

Jetzt noch den Wichtel stempeln und colorieren, ausschneiden und aufkleben. Hierzu habe ich im unteren Teil des Wichtels Dimensionals benutzt. Den Kleber für die Mütze habe ich auf dem Streifen DSP getan.

Zum Schluss nur noch das DSP auf die pazifikblaue Mattung kleben, die Grundkarte bei 10,5 cm mittig falten und alles auf die Grundkarte kleben.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbasteln.

Deine Sonja

Wichtelweihnacht (1)

Wichtelweihnacht (1-1)

Heute möchte ich Dir unbedingt noch eine Weihnachtskarte vorstellen, die ich bei YouTube gefunden habe und sofort nachbasteln musste. Sie wurde in der Layered Circle Technik gefertigt. Diese Technik ist eigentlich ganz simple . Das Ergebnis sieht trotzdem einfach umwerfend aus.

Benötigte Materialien:

Grundkarte: Farbkarton, babyblau, 21 x 14,8 cm

erste Mattung: Farbkarton, pazifikblau, 10 x 14,3 cm

zweite Mattung: DSP Schneeflockentraum, 9,5 x 13,8 cm und 9,5 x 1 cm

Kreise:

Farbkarton: babyblau, 6 cm und 4 cm

Farbkarton: heideblüte, 5 cm

Farbkarton: pazifikblau, 6 cm und 4 cm

Wichtel: Farbkarton, flüsterweiß, 3,5 x 6 cm

Kreisstanzen: 4, 5 und 6 cm

Stempel: Wichtelweihnacht

Stempelfarbe: pazifikblau

Blends: hell- und dunkel babyblau, hell- und dunkel heideblüte, Akzente in Opalweiß

Flüssigkleber oder Kleberoller, Dimensionals

Anleitung:

Wichtelweihnacht (1+2-2)
Wichtelweihnacht (1+2-3)

 

Zuerst stanzt Du die Kreise aus und teilst sie mittig.

Wichtelweihnacht (2-4)

 

Anschließend die Halbkreise der drei Farben aufeinander kleben, dabei die Halbkreise am äußeren Rand des größten Halbkreises anlegen:

erste Hälfte: ½babyblau 6cm + ½heideblüte 5cm + ½pazifikblau 4cm

zweite Hälfte: ½pazifikblau 6cm + ½heideblüte 5cm + ½babyblau 4cm

Wichtelweihnacht (1-5)

 

Dabei darauf achten, dass die äußeren Farben bei beiden Teilen entgegengesetzt sind: also die Hälften in babyblau liegen bei einem Teil unten, bei dem anderen oben. Bei den Hälften in pazifikblau ist es umgekehrt. Die Hälften in Heideblüten bleiben jeweils in der Mitte.

Dann klebst Du die beiden Teile mittig auf das DSP – und zwar so, dass die Farben ineinander übergehen.

Wichtelweihnacht (1-6)

 

Dabei darauf achten, dass die äußeren Farben bei beiden Teilen entgegengesetzt sind: also die Hälften in babyblau liegen bei einem Teil unten, bei dem anderen oben. Bei den Hälften in pazifikblau ist es umgekehrt. Die Hälften in Heideblüten bleiben jeweils in der Mitte.

Dann klebst Du die beiden Teile mittig auf das DSP – und zwar so, dass die Farben ineinander übergehen.

Wichtelweihnacht (1-6)

 

Anschließend stempelst Du den Spruch auf den Streifen DSP und klebst ihn mittig auf die versetzten Kreishälften. Er verdeckt dann die Mittellinie. Nun noch die Akzente aufkleben.

Wichtelweihnacht (1-7)

 

Anschließend stempelst Du den Spruch auf den Streifen DSP und klebst ihn mittig auf die versetzten Kreishälften. Er verdeckt dann die Mittellinie. Nun noch die Akzente aufkleben.

Zum Schluss nur noch das DSP auf die pazifikblaue Mattung kleben, die Grundkarte bei 10,5 cm mittig falten und alles auf die Grundkarte kleben.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbasteln.

 

Liebe Grüße

Deine Sonja.

facebook – Kreativ mit SonjaInstagram – Kreativ mit Sonja

 

Geschwungene Weihnachten (3)

Geschwungene Weihnachten (3)

Benötigte Materialien:

Grundkarte: Farbkarton, flüsterweiß, 21 x 14,8 cm

  • Mattung: Farbkarton, babyblau, 10 x 14,3 cm
  • Mattung: Farbkarton, flüsterweiß, 9,5 x 13,8 cm

Auflage: DSP, Feels like frost, 1 Blatt oder Rest der Karte Geschwungene Weihnachten (2) 

Stempel: SU, Weihnachtsmix

            SU, Sternenglanz

Stempelfarbe: SU, jeansblau

                      VersaMagic, aegean blue

Stanze: SU, Mit Schwung

         SU, bestickte Sterne

Folder: Porvo craft, Sterne

Star dust: Stickles

Brushbürste, Flüssigkleber oder Kleberoller, Dimensionals

 

Hier habe ich  mit der weißen Mattung begonnen:

Diese wird als erstes geprägt. Die Prägesterne habe ich mit VersaMagic gebrusht und mit Star dust nachgezogen. 

Dann das übrig gebliebene Mittelteil des DSP von der Karte Geschwungene Weihnachten (2) auf die weiße Mattung kleben oder aus dem DSP einen ca. 3 cm breiten Streifen stanzen und aufkleben.

Aus einem Rest Farbkarton in flüsterweiß den Stern und zweimal den Schnörkel stanzen. Auf den Stern den Spruch in jeansblau stempeln und dann die Ränder des Sterns sowie die Schnörkel mit Star Dust nachziehen.

In der Zwischenzeit  die weiße Mattung auf die blaue und diese dann auf die Grundkarte kleben. Nach dem Trocknen den Stern mit Dimensionals und die Schnörkel mit Flüssigkleber aufsetzen.

Geschwungene Weihnachten (2)

Geschwungene Weihnachten (2)

Benötigte Materialien:

Grundkarte: Farbkarton, flüsterweiß, 21 x 14,8 cm

  • Mattung: Farbkarton, babyblau, 10 x 14,3 cm
  • Mattung: Farbkarton, flüsterweiß, 9,5 x 13,8 cm

Auflage: DSP, Feels like frost, 6,5 x 13,8 cm

Stempel: SU, Geschwungene Weihnachten

Stempelfarbe: SU, zartblau

Stanze: SU, Mit Schwung

Star dust: Stickles

Flüssigkleber oder Kleberoller

 

Ich habe mit dem Aufleger begonnen:

Die Wellenstanze so auflegen, dass sie oben rechts und unten links ca. 1,5 cm vom Papierrand anliegt. Stanzen und beide Stanzteile auf die weiße Mattung kleben.

In das entstandene weiße Mittelteil werden dann beide Stempel gesetzt und mit Star dust nachgezogen.

Nun nur noch die weiße Mattung auf die blaue und diese dann auf die Grundkarte kleben und schon ist unsere wunderschöne Weihnachtskarte fertig.

 

Geschwungene Weihnachten (1)

Geschwungene Weihnachten (1)

Benötigte Materialien:

Grundkarte: Farbkarton, flüsterweiß, 21 x 14,8 cm

  • Mattung: Farbkarton, babyblau, 10 x 14,3 cm
  • Mattung: Farbkarton, flüsterweiß, 9,5 x 13,8 cm

Auflage: DSP, Feels like frost, 1 Blatt,

                      Silber, 3 x 13,8

Stempel: SU, Geschwungene Weihnachten

Stanze: SU, Mit Schwung

Embossing-Stempelfarbe, klar

Embossingpulver, silber

Flüssigkleber oder Kleberoller

 

Ich habe mit dem Aufleger begonnen:

Zuerst soweit wie möglich am unteren Papierrand mit der Wellenstanze stanzen. Darauf die Tannenbäume stempeln und embossen. Über der Baumreihe wieder so dicht wie möglich stanzen, sodass ein extra Streifen entsteht.

Aus einem Rest Papier in flüsterweiß noch zweimal die Wellenlinie stanzen, sodass eine gewellte Lochreihe entsteht.

 

Nun wird die zweite Mattung gearbeitet:

Als erstes den Spruch im unteren Teil stempeln und embossen. Das DSP von oben um 6 cm kürzen, seitlich auf 13,8 cm und auf den oberen Teil der Mattung kleben, darauf dann den silbernen Streifen. Anschließend können der Streifen mit der Baumreihe und die gewellte Lochreihe geklebt werden.

 

Die zweite Mattung auf die erste und diese dann auf die Grundkarte kleben und schon ist unsere wunderschöne Weihnachtskarte fertig.

Mit Stil – Ballerina

IMG_3748

Die Idee der Ballerina als Weihnachtsfrau hab ich im Internet gefunden und musste sie unbedingt nachbasteln. Ich fand die Idee einfach genial.

Benötigte Materialien:

  • Grundkarte, Farbkarton, silber, 21,5 x 14,8 cm
  • Aufleger 1, Tonzeichenpapier rot, 9,5 x 13,8 cm
  • Aufleger 2, Farbkarton flüsterweiss, 8,5 x 12,8 cm
  • Stempel, Mit Stil, Stampin‘ Up!
  • Stempelfarbe, Schwarz, StazOn
  • Marker, zwei verschiedene Rottöne, warmgrau, schwarz, kirschblüte
  • Plusterfarbe, weiß
  • Prägefolder
  • Sticker für Umrandung, silber
  • Kleberoller

Die Grundkarte wird mittig bei 10,5 cm gefaltet. Den ersten Aufleger mit einem Folder prägen und mittig auf die Grundkarte kleben.

Der zweite Aufleger wird erst  gestaltet. Dazu den Stempel mit der Ballerina mit schwarzer StazOn-Farbe mittig auf den Aufleger stempeln und colorieren: die Kleidung in den Rottönen, die Haut in kirschblüte, die Stiefel in schwarz, den Schatten in warmgrau. Für die Plüschränder an den Ärmeln, der Mütze und dem Kleid die Plusterfarbe auftragen und – WICHTIG – wie vom Hersteller angegeben trocknen lassen. Danach mit dem Heißluftfön anpusten, bis sich die Farbe plustert. Wenn das Motiv fertig ist, den zweiten Aufleger auf den ersten kleben und die Karte zum Abschluss mit den Stickern umranden.

FERTIG.

Frohes Fest – Weihnachtskarte (1)

IMG_3678
IMG_3679

Das besondere Designpapier Winterzauber ist wirklich zauberhaft. Daher musste ich unbedingt damit arbeiten.

Benötigte Materialien:

  • Grundkarte, Farbkarton, zarte Pflaume, 21 x 14,8 cm
  • Aufleger, Besonderes DSP, Winterzauber, Stampin‘ UP! (WK 2019)
  • Rahmen, SU Winterrahmen, Farbkarton flüsterweiß
  • Etikett, friedvolle Zweige, Farbkarton flieder
  • Edding, silber
  • Embossing-Tinte
  • Embossing-Pulver, silber-weiß
  • Sticker, Frohes Fest
  • Heißluftfön
  • Kleberoller, Dimensionals

Die Grundkarte mittig bei 10,5 cm falten. Für den Schneefall an beiden Rändern ca. 3 cm breit mit den Pünktchen aus dem Set „Friedvolle Zweige“ mit der Embossing-Tinte stempeln, mit silber-weißem Embossing-Pulver bestreuen und mit dem Heißluftfön trocknen, bis das Embossing-Pulver schmilzt. Das Besondere DSP für den Aufleger auf 14,8 x 7,5 cm zuschneiden und mittig auf die Karte kleben. Nun noch den Rahmen aus dem Set Winterrahmen in flüsterweiß stanzen und mit Dimensionals aufkleben. Das Etikett mit der Stanze aus „Friedvolle Zweige“ in flieder stanzen, mit dem Edding umranden und den Sticker aufkleben. Anschließend das Etikett mit Dimensionals aufkleben.

FERTIG.

Zauberhafte Zweige – Weihnachtskarte (2)

IMG_3784

Die beiden Sets „Zauberhafte Zweige“ und Friedvolle Zweige“ von SU sind wirklich zauberhaft – sie lassen einen nicht mehr los.

Für diese Karte benötigt Ihr:

  • Grundkarte, Fotokarton, tannengrün, 14,8 x 21 cm
  • Aufleger, Fotokarton, DSP, 13,8 x 9,5, Fotokarton, dunkelgrün, Fotokarton, zwei verschiedene Brauntöne, Fotokarton, flüsterweiß
  • Stanze, friedvolle Zweige
  • Stempel, zauberhafte Zweige
  • Stempelfarbe, waldmoos
  • Kleberoller, Dimensionals, Silikon

Zuerst die Grundkarte mittig bei 10,5 cm falten. Den Aufleger aufkleben.

 Aus zwei verschiedenen Grüntönen Zweige stanzen und aufkleben.

Aus zwei verschiedenen Brauntönen die Zapfen stanzen, zusammenkleben. Die kleinen Zapfen aufkleben.

Nun das Kärtchen stanzen und den Spruch in waldmoos aufstempeln. Danach den großen Zapfen ein  wenig über einen Stift rollen und mit Silikon so auf das Kärtchen aufkleben, dass er eine schöne Form erhält.

Das war’s auch schon!

 

Zauberhafte Zweige – Weihnachtskarte (1)

IMG_3774

Für diese Karte benötigt Ihr:

  • Papier, dunkelgrün, 14,8 cm x 21 cm
  • mittleres grün, 13,8 cm x 9,5 cm
  • zwei unterschiedliche Brauntöne, je ca. 5 cm x 3 cm
  • beige ca. 6 cm x 3 cm
  • weiß ca. 10 x 10 cm
  • Stempel, Stampin‘ Up!, Zauberhafte Zweige
  • Stanze, Stampin‘ Up!, Friedvolle Zweige
  • Stempelfarbe, Stampin‘ Up!, Espresso, Rosenrot
  • Embossing-Tinte
  • Embossing-Pulver glitzerweiß
  • Kleber, Dimensionals, Silikon
  • Band in rot/gold ca. 19 cm
  • Schwämmchen
  • Heißluftfön

Anleitung:

Aus dem dunkelgrünen Papier die Karte fertigen, indem Ihr das Papier bei 10,5 cm faltet. Die Karte hat dann das Maß 10,5 cm x 14,8 cm.

Das mittelgrüne Papier stempelt Ihr in espresso  mit den Zweigen aus dem Stampin‘ Up!-Set Zauberhafte Zweige sowie den Pünktchen (Schneefall) aus dem selben Set mit der embossing-Tinte. Die Embossing-Tinte bestreut Ihr mit Embossing-Pulver in glitzerweiß und trocknet es mit dem Heißluftfön.

Dann könnt Ihr das so gestaltete Papier einigermaßen mittig auf die dunkelgrüne Karte kleben.

Die Zapfen habe ich mit den Zapfen aus Stampin‘ Up!-Set „Friedvolle Zweige“ in den beiden Brauntönen gestanzt und anschließend zusammengeklebt.

Das Kärtchen habe ich aus dem beigen Papier mit dem Rahmen aus dem Stampin‘ Up!-Set  Friedvolle Zweige gestanzt. Dann mit rosenrot und einem Schwämmchen die gesamte Fläche vorsichtig leicht  bedrucken und den Rand wischen. Anschließend den Text aus dem Stampin‘ Up!-Set Zauberhafte Zweige ebenfalls in rosenrot stempeln und eine kleine Schleife am Rahmen befestigen.

Das Kärtchen befestigt Ihr mit Dimensionals auf der Karte. Aus weißem Papier stanzt Ihr dann noch die Zweige. Diese lebt ihr mit Flüssigkleber unter das Kärtchen. Die Zapfen habe ich zuerst ein wenige gebogen und anschließend mit Silikon auf die Karte geklebt. Auf diese Weise werden die Zapfen plastisch.

FERTIG.