Kennst-du-schon-2022-06 – Homedeko mit Wasserschiebefolie

71310673_2613572695331080_8009335423958515712_o

Heute heißt es wieder: Herzlich willkommen zu unserem BlogHop „Kennst Du schon ….?“. Er wurde von Katja Martins von Stempelpfau ins Leben gerufen und wir zeigen Euch immer am 15. des Monats, woran wir gerade arbeiten oder was wir in der letzten Zeit so gemacht haben.

Schön, dass Du heute bei mir vorbei schaust. Vielleicht bist Du schon von Anja Ehmann von Bastelanja zu mir gekommen oder Du steigst direkt bei mir ein – auf jeden Fall: Herzlich willkommen auf meinem Blog!

Heute möchte ich Dich auf ein Experiment mitnehmen: Ich habe mir nämlich Wasserschiebefolie gekauft und versucht, damit die Kerze meines immer noch stehenden Osterkranzes zu verschönern.

IMG_2581

Insgesamt bin ich fast zufrieden mit meinem Ergebnis, aber es war doch ein längerer Weg. Aber fangen wir von vorn an:

Die Wasserschiebefolie war schnell gekauft. Dabei war es mir auch egal, für welche Art Drucker (Laser- oder Tintenstrahldrucker) die Folie geeignet ist. Ich wollte ja von vornherein stempeln. Schließlich haben wir so viele schöne Stempel. 😉

Nach dem Stempeln muss das Motiv für einige Sekunden ins Wasser, damit sich die Folie vom Trägerpapier löst. Damit sich dabei nicht auch mein Motiv wieder auflöst, musste ich also mit alkoholhaltiger Farbe stempeln, also mit StaZon. Bis dahin war auch alles noch ganz einfach.

Mein Motiv sollte natürlich auch koloriert werden. Das habe ich gleich nach dem Stempeln getan und zwar mit den Blends, damit sich die Farbe nicht im Wasserbad löst. Damit stand ich vor der ersten Hürde, denn auch die Blends sind alkoholhaltig und lösen damit die Stempelfarbe an. Zum Glück gab es bei meinem Motiv nicht so sehr viele Schattierungen.

Das erste Motiv habe ich leider etwas zu früh aus dem Wasserbad genommen. Beim Übertragen auf die Kerze hat es daher ganz schön gelitten. Trotzdem habe ich das Motiv koloriert und damit den Fehler ein ganz kleines bisschen vertuscht.

IMG_2575

Bei meiner zweiten Blüte wollte ich die Kolorierung mit den Write Markern versuchen, nachdem ich das Motiv bereits auf der Kerze hatte…. und habe natürlich in das erste, noch nicht getrocknete Motiv gefasst. Damit war es unbrauchbar… Also alles von vorn.

Das Kolorieren mit den Write Markern ging zwar erst ganz gut, aber die Farbpigmente haben sich dann beim Trocknen doch auf der Folie zusammengezogen.

IMG_2574

Bei meiner zweiten Blüte wollte ich die Kolorierung mit den Write Markern versuchen, nachdem ich das Motiv bereits auf der Kerze hatte…. und habe natürlich in das erste, noch nicht getrocknete Motiv gefasst. Damit war es unbrauchbar… Also alles von vorn.

Das Kolorieren mit den Write Markern ging zwar erst ganz gut, aber die Farbpigmente haben sich dann beim Trocknen doch auf der Folie zusammengezogen.

IMG_2576

Fazit:

  • Wähle ein Motiv aus, dass möglichst nur umrandet wird, also keine Schattierungen aufweist.
  • Stempel das Motiv unbedingt mit StaZon.
  • Koloriere mit Blends und lass dabei einen kleinen Abstand zum Stempelmotiv.
  • Schneide das Motiv mit geraden Rändern aus
  • Achte auf die Zeit im Wasser: zu kurz – lässt sich schlecht lösen, zu lang – die Folie reißt schnell beim Aufschieben
  • Ziehe das Motiv wirklich ganz vorsichtig vom Trägerpapier.

 

Ich hoffe, dass ich Dir mit meinen Erfahrungen ein wenig helfen konnte. Versuche das Stempeln auf Wasserschiebefolie unbedingt einmal, es ist auf jeden Fall spannend.

Gespannt bin ich nun auch, woran die liebe Simone Kleine von derdiedasKleine bastelt gerade bastelt, also lass uns dorthin hüpfen.

Die anderen BlogHop-Teilnehmr findest Du hier:

 

Katja Martins – Stempelpfau 

Natalie Albers – DerBesondereBlick 

Annika Ehmann – Kreativwerkstatt

Anja Ehmann – Bastelanja

Sonja Kindler- kreativ-mit-sonja

Simone Kleine – derdiedasKleine bastelt

Iris Philipps – iriStempelt

Liane Gorny – Jungle Cards

Sonja Kindler

kreativ-mit-sonja.de

Stampin' Up! Demonstratorin

5 thoughts on “Kennst-du-schon-2022-06 – Homedeko mit Wasserschiebefolie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.