Geschwungene Weihnachten (1)

Geschwungene Weihnachten (1)

Benötigte Materialien:

Grundkarte: Farbkarton, flüsterweiß, 21 x 14,8 cm

  • Mattung: Farbkarton, babyblau, 10 x 14,3 cm
  • Mattung: Farbkarton, flüsterweiß, 9,5 x 13,8 cm

Auflage: DSP, Feels like frost, 1 Blatt,

                      Silber, 3 x 13,8

Stempel: SU, Geschwungene Weihnachten

Stanze: SU, Mit Schwung

Embossing-Stempelfarbe, klar

Embossingpulver, silber

Flüssigkleber oder Kleberoller

 

Ich habe mit dem Aufleger begonnen:

Zuerst soweit wie möglich am unteren Papierrand mit der Wellenstanze stanzen. Darauf die Tannenbäume stempeln und embossen. Über der Baumreihe wieder so dicht wie möglich stanzen, sodass ein extra Streifen entsteht.

Aus einem Rest Papier in flüsterweiß noch zweimal die Wellenlinie stanzen, sodass eine gewellte Lochreihe entsteht.

 

Nun wird die zweite Mattung gearbeitet:

Als erstes den Spruch im unteren Teil stempeln und embossen. Das DSP von oben um 6 cm kürzen, seitlich auf 13,8 cm und auf den oberen Teil der Mattung kleben, darauf dann den silbernen Streifen. Anschließend können der Streifen mit der Baumreihe und die gewellte Lochreihe geklebt werden.

 

Die zweite Mattung auf die erste und diese dann auf die Grundkarte kleben und schon ist unsere wunderschöne Weihnachtskarte fertig.

Sonja Kindler

kreativ-mit-sonja.de

Stampin' Up! Demonstratorin

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.